Philips VisaCare Behandlung

So, nun komme ich endlich mal dazu Euch etwas zu den Behandlungen von VisaCare zu erzählen. Inzwischen habe ich schon 8 Behandlungen hinter mir, aber hier zeige ich Euch erst einmal Bilder von meiner 2. Behandlung. Bald werde ich Euch dann ein allgemeineres Fazit geben und über die Ergebnisse berichten. VisaCare soll ja nach 4 – 6 Wochen ein strafferes Hautbild liefern und die Zeit will ich dem Gerät auch wirklich geben.

Wer noch mal überhaupt genaueres zu dem Gerät nachlesen möchte kann das übrigens hier tun.

Jetzt aber mal zur Behandlung :
VisaCare hat zwei verschiedene Aufsätze : Einen “normalen” und einen “sensitiven”. Zu Beginn der Behandlung soll man auf jeden Fall den für empfindliche Haut nehmen damit man erst einmal sehen kann wie die Haut auf die Behandlung reagiert. So habe ich das dann auch gemacht und da ich eine recht empfindliche Haut habe, habe ich auch erst nach der 4. Behandlung zu dem normalen Aufsatz gewechselt.

Anwendung1Hier seht Ihr das Gerät mit dem Aufsatz für empfindliche Haut.
Philips VisaCare liegt hier übrigens im mitgeliefertem Beutel. Leider vertragen sich das Gerät mit Aufsatz und der Beutel aber nicht wirklich und so einfach wegpacken ist besser nicht, denn durch die Kristalle am Aufsatz (wir erinnern uns : Peelingeffekt) hakt es immer am Beutel fest. Ist zwar nur ein kleines Detail, aber ich finde es trotzdem nervig, denn wenn ich VisaCare mitnehmen will, dann will ich es auch im mitgelieferten Beutel transportieren und mir nicht überlegen müssen wo ich den Aufsatz überhaupt erst einmal reinpacke damit ihm nichts passiert. Aber das ist nur eine Kleinigkeit am Rande.

Vor der Behandlung soll man erst einmal das Gesicht reinigen und so abtrocknen dass es danach auch wirklich trocken ist.
Anwendung2
Danach sah ich dann ungeschminkt und blöd guckend (was man nicht alles für die Wissenschaft tut ! ;P ) so aus :

Anwendung3Wie man hier auch etwas erkennen kann habe ich seit einiger Zeit leider Probleme mit roten Flecken, die sich besonders am Kinn ausbreiten. Ich weiß nicht was sich meine Haut dabei gedacht hat, denn eigentlich hat sie mich immer vor so etwas verschont, meinte dann aber vor einiger Zeit (natürlich auch noch passend kurz vor der Hochzeit !) mit solchen Scherereien anfangen zu müssen. Da bis dato nichts half, war ich natürlich auch gespannt ob VisaCare da auch irgend etwas auf Dauer tun könnte. (Ja, ich bin ein böser, böser Tester und will immer ganz viel ! ;-) )

Dann geht es los : Anwendungsaufsatz an das Gesicht halten (nach dem man das Gerät natürlich angeschaltet hat !), nicht zu fest aufdrücken, aber so das man die Saugwirkung spürt und immer vollständiger Hautkontakt da ist. Hört sich vielleicht leichter an als es ist, denn am Anfang muss man doch etwas ausklamüsern und man muss eigentlich immer die zweite Hand dazu benutzen die Haut so straff zu ziehen das auch die Saugwirkung immer auf der Haut bestehen bleibt. Deswegen gibt es auch keine Fotos wie ich mit dem VisaCare im Gesicht rumhantiere, denn das wurde nicht wirklich etwas – verdammt, ich habe nur zwei Hände ! ;-)
Am Anfang soll man jeden Bereich 2 – 4 mal behandeln. Später, wenn die Haut sich an die Behandlung gewöhnt hat, kann man dann auf 4 – 6 mal erhöhen. Oder dann eben auf den normalen Aufsatz wechseln. Da fängt man dann mit 3 -4 mal in jedem Bereich an und kann die Häufigkeit dann auf 4 – 6 mal steigern. Ihr müsst halt auch immer etwas darauf achten was Eure Haut dazu sagt. Wie ich oben schon erwähnt habe, habe ich erst 4 mal den sensitiv Aufsatz benutzt und habe mich da bei den Behandlungen von 2 auf 4 gesteigert. Danach habe ich dann erst auf den normalen Aufsatz gewechselt und habe da jetzt, bei 4 Behandlungen, von 2 auf 4 erhöht. Aber wie gesagt : Das sind meine persönlichen Erfahrungen mit meiner Haut.

Anwendung4Hier sieht man den Aufsatz jetzt auch mal richtig von oben und sowohl das Loch wo die “Saugkraft” rauskommt als auch den Peelingring.

Nach der Anwendung ist die Haut erst einmal gerötet. Das ist völlig normal und verschwindet innerhalb recht kurzer Zeit wieder. Trotzdem sollte man die Behandlung besser Abends machen, damit sich die Haut auch in Ruhe erholen kann und Ihr nicht wer – weiß – wie ;-) rausgehen müsst. Zwar kann man nach der Behandlung problemlos MakeUp benutzen, aber man sollte seiner Haut ja auch mal Ruhe gönnen können.

Anwendung5Direkt nach der Behandlung.

Außerdem heißt es direkt nach der Behandlung : Pflegemaske, Tages – oder Nachtcreme und – falls Ihr doch noch rausgehen solltet – Sonnenschutz !

Anwendung6

Eingecremt und kurz gewartet sieht die Haut dann auch schon gleich wieder viel besser aus :

Anwendung7
Anwendung8An der Stirn hat es mir immer erst ein paar kleinere Pickelchen bescherrt, die etwas länger brauchten um zu verschwinden. Das hat sich inzwischen aber auch wieder gelegt.

Dann heißt es auch nur noch Anwendungsaufsatz etwas reinigen (geht super – einfach und super – schnell mit fließend heißem Wasser und event. etwas Spülmittel und einem Tuch) und schon seid Ihr fertig mit einer Anwendung.

Anwendung9 Gerät ohne Aufsatz

Natürlich gibt es, wie bei jedem Gerät, noch so einige Sicherheitsvorkehrungen und / oder wann Ihr das Gerät nicht nutzen solltet, aber grundsätzlich ist es erst einmal für alle Hauttypen geeignet.

Und was es wirklich, meiner Meinung nach, bringt erzähle ich Euch dann demnächst. Nach der ersten Anwendung konnte ich jedenfalls schon eine weichere Haut feststellen. Und die Creme wird nach der Behandlung nur so aufgesaugt.

Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr sie natürlich jederzeit gerne stellen.

Das Gerät wurde mir , nach wie vor, zur Verfügung gestellt. Ich gebe hier aber meine absolut ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.
Veröffentlicht unter Anti-Aging, Haut, Hochzeit, Holidays, Kosmetik, Kritiken, Markenjury, Mikrodermabrasion, Neuheiten, Pflege, Philips, Sommer 2014, Tests, VisaCare, Wellness&Beauty, Werbung | Hinterlasse einen Kommentar

Projekt 52 / 14 – Woche 26 (23.06.-29.06.14)

Silber

Der 2. Band von “Silber” ist erschienen ! :-)

Upala, da hänge ich ja schon wieder etwas hinterher mit meinem “Projekt 52″. Aber seit Instagram bin ich auch ein bisschen am zweifeln ob es sich noch lohnt, denn die meisten Bilder landen jetzt doch immer da. Auf der anderen Seite möchte ich das Projekt jetzt über das Jahr aber auch fortführen. Aber jede Woche ein Foto zu finden was noch nicht bei Insta gelandet ist wird wohl auch nicht immer möglich sein. Hm.

“Silber” habe ich übrigens immer noch nicht angefangen – obwohl ich es mir extra vorbestellt hatte. Aber “Die Zwölf” nimmt mich immer noch in seinen Bann und ich möchte es erst zu Ende lesen bevor ich mit einem neuen Buch anfange. Inzwischen bin ich aber auch “schon” auf Seite 650 / 830. Es geht also voran.

Veröffentlicht unter Aktionen, Bücher, In eigener Sache, Instagram, Neues, Neuheiten, Passage Trilogie, Persönliches, Projekt 52 / 14 | Hinterlasse einen Kommentar

Projekt 52 / 14 – Woche 25 (16.06.-22.06.14)

Instagram

Instagram “Friday Reads”

Ich bin jetzt auch bei Instagram. ;-) Vielleicht hat es der ein oder andere ja schon gesehen, weil ich es mir ja auch nicht verkneifen konnte direkt hier rechts mal ein Widget einzubauen. ;-)
Ich muss ja gestehen : Instagram hat mich schon länger gereizt. Für mein altes Handy gab es aber nie eine App. Aber durch das neue mit aktuellem System ist auch das nun vorbei. Und ich muss ja gestehen dass ich es noch deutlich lustiger finde als erwartet. Der Mist macht süchtig ! ;-)
Aber mal von IG weg : “Friday Reads” habe ich schon immer mal gerne mitgemacht – wenn ich daran gedacht habe. Find das eine schöne Sache.
Und wie Ihr seht lese ich momentan den 2. Teil der Passage Trilogie (den ersten gab es ja zum Welttag des Buches bei mir zu gewinnen). Und es liest sich, finde ich, noch besser als der erste Teil. :-) In der letzten Zeit habe ich ziemlich an einzelnen Büchern gehangen, aber hier muss ich mich jeden Abend zwingen es wieder wegzulegen. Ein super Zeichen für ein Buch ! :-)

Veröffentlicht unter Aktionen, Blogparade, Bücher, Friday Reads, In eigener Sache, Instagram, Lesefreude, Neues, Nokia Lumia 1020, Passage Trilogie, Persönliches, Projekt 52 / 14, Welttag des Buches, Windows 8 | Hinterlasse einen Kommentar

Philips VisaCare – Mikrodermabrasion für Zuhause ?!

VisaCare1

Mir wurde ein neues interessantes Testobjekt zur Verfügung gestellt : Philips VisaCare. Da ich ja immer sehr neugierig bin was neue Technologien angeht, freue ich mich auch hier sehr auf den Test und bin gespannt was ich Euch werde berichten können. Natürlich wird es, wie immer bei mir, ein wirklicher Langzeittest, denn ich bin auch weiterhin der Meinung das es nach ein paar angegebenen Wochen meist keine wirklichen Testresultate gibt. Solche Sachen müssen etwas länger getestet werden.

So, jetzt aber erst einmal zu dem Gerät : Was genau ist Philips VisaCare überhaupt ? Was soll es können ?
VisaCare soll für straffere und jugendlicher aussehende Haut sorgen.
Es soll das erste Mikrodermabrasions – Gerät für Zuhause sein.

Mikrodermabrasion ? Was ist das denn ?
Bei der Mikrodermabrasion handelt es sich um eine kontrollierte, mechanische Abtragung der oberen Hautschichten mit kleinen Kristallen. Die Kristalle werden mit hoher Geschwindigkeit auf die Haut gestrahlt und durch ein Vakuum abgesaugt. Der ein oder andere mag diese Behandlung vielleicht auch bereits von seiner Kosmetikerin her kennen.

VisaCare kombiniert die DualAktion – Technologie : Abtragen alter Hautzellen mit einer vitalisierenden Vakuummassage zur Anregung der Hauterneuerung. Dadurch soll die Haut deutlich straffer erscheinen. Die Hautstruktur wird geglättet und erfrischt, die Haut wird spürbar strahlender und jugendlicher aussehen. Soweit die Theorie. ;-)

VisaCare2

VisaCare3


Weiteres wissenswertes zum Gerät :

Philips VisaCare SC6240/01
* mit zwei Aufsätzen – für normale und sensitive Haut
* kabellos : Vollständig geladen kann VisaCare bis zu 3 Wochen lang im Akkubetrieb verwendet werden
* UVP : 249,99€
* Einzelner Aufsatz für normale oder sensitive Haut : 24,99€ (die Aufsätze sollten ca. alle 6 Monate erneuert werden um stetig optimale Ergebnisse zu erzielen)
* das Gerät ist seit heute bei Douglas erhältlich

VisaCare5 VisaCare mit dem Aufsatz für sensitive Haut (sollte man auf jeden Fall bei den ersten Anwendungen – auch wenn man “nur” längere Zeit ausgesetzt hat – benutzen)

Wie die Behandlung genauer funktioniert und wie meine erste(n) Behandlung(en) waren werde ich Euch dann die Tage berichten. Ich hatte gestern jedenfalls meine erste, war erst einmal recht positiv überrascht und werde mich dann am Mittwoch an meine zweite Behandlung machen.
Zwei mal wöchentlich sollte man sich jedenfalls eine Behandlung mit VisaCare gönnen. Sofortiges Ergebnis : Eine glattere und strahlendere Haut. Und nach 4 – 6 Wochen soll die Haut dann auch straffer sein.
Ich werde dran bleiben und berichten !

Veröffentlicht unter Anti-Aging, Haut, Kosmetik, Kritiken, Markenjury, Mikrodermabrasion, Neues, Neuheiten, Pflege, Philips, Sommer 2014, Tests, VisaCare, Wellness&Beauty, Werbung | Hinterlasse einen Kommentar

Projekt 52 / 14 – Woche 24 (09.06.-15.06.14)

Nokia1020

Mein neues “Spielzeug” ;-)

Dumm nur, wenn man schon das neue Handy bekommt (ja ich bin altmodisch und sage “Handy” und nicht “Smartphone”. ;P ), aber dann noch auf seine neue SIM warten muss, weil das alte Handy noch mit einer “normalen” läuft, das neue aber eine Micro – SIM braucht. Argh ! Also durfte ich mir schon mal das Nokia ansehen, aber musste noch bis in die nächste Woche rein warten um es auch endlich nutzen zu können. That´s life. ;-)

Veröffentlicht unter Camera Grip, Handy, In eigener Sache, Kamera, Neues, Nokia, Nokia Lumia 1020, Persönliches, Projekt 52 / 14, Shopping, Sommer 2014, Windows 8 | 2 Kommentare

Projekt 52 / 14 – Woche 23 (02.06.-08.06.14)

Hochzeitstag Wunderschöne bunte Blumen ♥

Nach dem sich hier langsam wieder alles legt, habe ich mir vorgenommen wieder in das Projekt 52 einzusteigen. Und bevor die Woche morgen schon wieder rum ist, gibt es noch schnell das Bild von letzter Woche. ;-)
Wir waren die Woche “schon” einen Monat verheiratet (wie die Zeit rast !) und “zur Feier des Tages” kam mein Mann mit wunderschönen bunten Blumen für mich nach Hause. ♥

Veröffentlicht unter Blumen, Familie, Hochzeit, Hochzeitstage, In eigener Sache, Persönliches, Projekt 52 / 14, Sommer, Sommer 2014 | 2 Kommentare

Und dann war da ja noch der Grund warum…

…ich eine ganze Weile nicht mehr zum schreiben gekommen bin.

IMG_3342

Ich habe “Ja” gesagt. ;-)

Das war schon eine ganze Weile geplant und auch der Termin stand schon recht lange, allerdings haben wir das Ganze so gut wie geheim gehalten. Wir wollten einen Tag der wirklich nur uns gehört. Ohne großartigen Stress, Menschen die man eigentlich nur einlädt “weil es sich so gehört” und großem Brimborium. Wir wollten UNSEREN Tag zelebrieren und keinen Hokuspokus für andere veranstalten.
Wir hatten Trauzeugen mit denen wir wirklich unseren Tag verbringen wollten, eine kleine Hochzeitstorte, ein leckeres Abendessen und ganz viel Ruhe und Gemütlichkeit.

Trotzdem war einige Zeit vorher dann doch noch einiges zu tun und besonders die Suche nach dem Kleid dauerte leider etwas. Sobald man keinen “Prinzessinenquatsch” haben möchte und nicht mehr die Figur einer viel zu dünnen Anfang 20 – jährigen hat, aber trotzdem ein Brautkleid haben möchte was auch nach Brautkleid aussieht (weiß, bzw. creme), aber bitte auch noch dazu kurz…Himmel, hilf ! Das könnte wirklich eine Marktlücke für Menschen sein die später / ein 2., 3., … mal heiraten wollen. In den “normalen” Geschäften findet man nicht wirklich etwas weißes (auch wenn es diesen Sommer modern sein soll) und in den Brautgeschäften nur die “üblichen Brautkleider” (ich habe übrigens auch kein einziges rosa Brautkleid in einem Laden gesehen – obwohl das ja eigentlich auch gerade modern ist). Genau so ist es auch mit Brautschuhen. Alle Geschäfte haben nur die “gängigen Brautschuhe” da. Schade, ich hatte nämlich eigentlich mit ganz anderen Schuhen geliebäugelt, aber die waren nur mit langer Vorbestellungszeit zu bekommen. Gut, ich mochte meine jetzigen im Endeffekt dann auch sehr (vor allem waren sie sau – bequem !), aber es ist halt ärgerlich das man überall nur den Standard bekommt.
Lange Rede, kurzer Sinn : Es war dann doch noch einiges was an Vorbereitungszeit drauf ging. Und jetzt so in nachhinein auch (Fotos bearbeiten, Karten für die Menschen machen die es jetzt erst erfahren oder denen man “Danke” sagen möchte, Fotoalben, etc.). Aber so langsam sackt alles und es kehrt wieder “Normalität” ein – auch wenn ich immer noch einiges zu erledigen habe. Das liegt aber auch mit an dem neuen Nachnamen. ;-)

WP_001404Mein Brautstrauß, frisch abgeholt. Ich fand ihn einfach wunderschön und genau so wie ich ihn mir vorgestellt hatte. :-)

IMG_3377Unsere Ringe. :-)

IMG_3343 (2)Nach der Trauung

IMG_3379Das Kleid ist von “Venus Bridal“, die Blumen habe ich mir bei “Risse” machen lassen (mit denen habe ich bis jetzt immer tolle Erfahrungen bei Blumenschmuck gemacht), Haare und Make-Up wurden von Jessi by Backstage Hairdesign gemacht, der Lipstick ist “Party Parrot” von Mac (leider LE).

So, jetzt wisst Ihr warum ich so beschäftig war. ;-)

Veröffentlicht unter Backstage, Blumen, Familie, Frühling, Frühling 2014, Hochzeit, In eigener Sache, Kosmetik, Mac, Neues, Party Parrot, Persönliches, Pink, Risse, Schmuck, Schuhe, Shopping, Venus Bridal | 2 Kommentare

Blogger schenken Lesefreude 2014 – Die Gewinner

Es tut mir FURCHTBAR leid das ich jetzt erst dazu komme die Gewinner zu verkünden. Aber wie Ihr ja vielleicht gemerkt habt, habe ich in letzter Zeit so gar nichts gepostet und nicht mal das Projekt 52 weiter geführt. Das hatte private Gründe und ich werde Euch die Tage sicherlich auch mal wissen lassen warum ich so zu gar nichts gekommen bin. Ich hatte mir das zeitlich alles etwas einfacher vorgestellt, aber da war ich wohl auf dem Holzweg.
Die Verlosung durchzuführen hat dann auch noch einiges an Zeit in Anspruch genommen – alleine über eine Stunde sind für das Lose basteln drauf gegangen. Aber ja, das freut mich, denn das zeigt mir ja noch mal wie gut die Blogger schenken Lesefreude Aktion wieder bei Euch angekommen ist. :-) Und was mich besonders freut : Die meisten Lose wanderten in den “Der Übergang” – Topf. Das freut mich, weil es das erste Buch war was ich für die Verlosung ausgesucht habe und das Buch auch direkt von mir kommt.

Verlosung14 Sind das nicht viele Lose geworden ?! :-)

Auslosung für “Der Übergang” von Justin Cronin

DerUebergang

IMG_0204

“Losfee” hat mein Mann gespielt

And the winner is…

IMG_0208

Liebe Birgit, herzlichen Glückwunsch !

Auslosung für “Kafka am Strand” von Haruki Murakam

Kafka

IMG_0205
And the winner is…

IMG_0209

Liebe Fiona, herzlichen Glückwunsch !

Auslosung für “Abbey Road Murder Song” von William Shaw

AbbeyRoad

IMG_0206
And the winner is…

IMG_0210

Herzlichen Glückwunsch, liebe Katja !

Hier noch mal alle drei Gewinner :

IMG_0207

Ihr werdet auch noch per mail von mir benachrichtigt. Bitte beachtet, dass Ihr Euch bitte bis zum 30.05. bei mir mit Adresse gemeldet habt, sonst muss ich noch einmal neu verlosen.

An alle die leider nicht gewonnen haben : Vielen Dank für Eure zahlreiche Teilnahme ! Ich hoffe Ihr hattet trotzdem an der Blogger schenken Lesefreude 2014 – Aktion Spaß und ich darf Euch demnächst auch öfters so mal auf meinem Blog begrüßen (es wird demnächst auch wieder mehr geschrieben ;-) ).
Mir hat die Aktion jedenfalls wieder sehr viel Spaß gemacht – auch wenn das zeitlich alles blöd lief. Aber als ich mich zu der Aktion angemeldet habe war das noch nicht so abzusehen. Nunja es ging ja nun auch so irgendwie. Mal sehen wie es dann im nächsten Jahr mit der Aktion weiter geht / ob ich wieder daran teilnehme.

Veröffentlicht unter Aktionen, Gewinnspiel, In eigener Sache, Lesefreude, Persönliches, Projekt 52 / 14, Reziexemplare, Verlage, Welttag des Buches | 2 Kommentare

Projekt 52 / 14 – Woche 16 (14.04.-20.04.14)

LindtOstern

Zu Ostern gab es für mich, u.a, den tollen Lindt – Hasen. Auf den war ich schon eine ganze Zeit lang scharf. ♥

Ansonsten war es wieder eine sehr volle Woche für mich – aber auch ziemlich erfolgreich. :-) Um so schöner war es dann auch Ostern mal wieder etwas ausspannen zu können.

Veröffentlicht unter Blogparade, Frühling, Frühling 2014, In eigener Sache, Kaninchen, Neues, Ostern, Persönliches, Projekt 52 / 14, Schokolade | Hinterlasse einen Kommentar

Blogger schenken Lesefreude 2014 – Die Verlosung

Lesefreude2014Endlich ist es soweit : Der Tag des Buches ist da und damit auch die wunderbare AktionBlogger schenken Lesefreude“. :-)
Dieses Jahr habe ich tolle Unterstützung von zwei Verlagen bekommen und so gibt es ab heute, 23. April, bis zum 30. April, 23:59 Uhr gleich drei tolle Bücher zu gewinnen.

LesefreudeBuecher

UebergangIch habe für Euch eine Ausgabe von “Der Übergang” von Justin Cronin besorgt.
Als ich noch mal alle Bücher durch gegangen bin die ich letztes Jahr gelesen habe um für Euch das Buch zu finden was ich für die Aktion verlosen möchte, blieb ich schlussendlich bei dem ersten Teil der Passage – Trilogie hängen. Mit 1.040(!) Seiten hat man da echt etwas zu lesen und ich habe es im letzten Jahr wirklich gerne gelesen (Vielen Dank auch an Lars, der mir das Buch zum Geburtstag schenkte und mich auch so darauf brachte !). Die Geschichte hat mich gefesselt und ich wollte immer wieder wissen wie es weiter geht. Das es noch zwei weitere Teile gibt / geben wird, obwohl das erste schon so ein dickes Ding´ ist schreckt mich gar nicht – und das will was heißen !
Wer wissen will um was es genau geht erfährt hier etwas.

 

KafkaDer Dumont – Verlag hat mir für die Verlosung “Kafka am Strand” von Haruki Murakami gespendet. Ich durfte mir aus Ihrem umfangreichen Programm einen Titel aussuchen und habe mich da für “Kafka am Strand” entschieden weil ich es einfach LIEBE. Ich habe es vor einigen (naja, man muss schon fast vor “vielen” sagen ;-) ) Jahren gelesen und seit dem zählt es zu meinen “Alltime – Favoriten”. Wenn es darum geht ein wunderbares Zitat anzugeben, dann wird es immer etwas aus dem Buch :
“Wir alle verlieren ständig Dinge, die uns wichtig sind”, sagt er, nachdem das Klingeln aufgehört hat. “Wichtige Gelegenheiten und Möglichkeiten, oder unwiederbringliche Gefühle. Das macht das Leben aus. Aber in unserem Kopf – oder vielleicht sogar der Kopf selbst – ist ein kleines Zimmer, in dem diese Dinge als Erinnerungen aufbewahrt bleiben. Ein Zimmer wie unsere Bibliothek. Und um über unseren genauen geistigen Zustand auf dem Laufenden zu sein, müssen wir die Karteikarten in diesem Zimmer ständig ergänzen. Wir müssen es reinigen, lüften und das Blumenwasser wechseln. Anders ausgedrückt, man lebt auf Ewigkeit in seiner eigenen Bibliothek.”
Ist das nicht wundervoll ausgedrückt ?!
Wer mehr über das Buch wissen will sollte hier mal gucken.

 

AbbeyRoad

Als drittes habe Buch habe ich für Euch noch ein Leseexemplar vom Suhrkamp Verlag bekommen. Dabei handelt es sich um “Abbey Road Murder Song” von William Shaw.
Das Buch steht, ehrlich gesagt, schon länger auf meiner eigenen Wunschliste. Als ich zwischen einigen Leseexemplaren wählen konnte war es deswegen meine erste Wahl. Hallo, es geht um die Abbey Road, London und um die Beatles – Zeit ! ;-) Und das Ganze in der Form eines Kriminalromans. Ich bin also wirklich neidisch auf denjenigen der das Exemplar gewinnen wird ! ;-)
Wer noch mehr über das Buch wissen will findet hier noch ein paar Informationen.

Und was müsst Ihr nun tun um eines der tollen Bücher gewinnen zu können ?
Kommentiert hier unter diesem Blogpost welches Buch Ihr warum gewinnen wollt. Wenn Ihr Euch für zwei oder gar alle drei Bücher interessiert ist das auch vollkommen in Ordnung. Dann schreibt aber bitte zu jedem Buch warum Euch genau das Buch interessiert. Gewinnen könnt Ihr aber im Endeffekt nur eines, sollte das Losglück Euch hold sein.
Vergesst dabei aber nicht eine gültige E-Mail-Adresse zu hinterlassen – denn sonst kann ich Euch im Gewinnfall ja gar nicht benachrichtigen.
Kommentare die bis zum 30. April 2014, 23:59 Uhr eingehen nehmen teil. Teilnehmer danach können leider nicht mehr berücksichtigt werden.
Die Gewinner werden so schnell wie es mir zeitlich möglich ist ausgelost und sowohl hier auf dem Blog verkündet als natürlich auch per mail benachrichtigt. Spätestens bis zum in der mail angegebenen Datum muss sich dann bei mir mit der Adresse, wo das Buch hingeschickt werden soll, zurück gemeldet werden. Ansonsten werde ich das Buch erneut unter den Teilnehmern verlosen.
Die Versandart des Buches bleibt mir überlassen. Für einen Verlust auf dem Postweg kann ich leider keine Haftung übernehmen. Bis jetzt ist aber immer alles gut gegangen. ;-)
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eure Daten werden natürlich nur für das Gewinnspiel genutzt.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Welttag des Buches und viel Spaß bei Blogger schenken Lesefreude !
Kommentieren Sie bitte jetzt ! ;-)

Veröffentlicht unter Aktionen, Blogparade, Bücher, Gewinnspiel, Lesefreude, Persönliches, Reziexemplare, Verlage, Welttag des Buches, Werbung | 87 Kommentare