Blogger schenken Lesefreude 2017

 

Erinnert Ihr Euch noch an die Aktion Blogger schenken Lesefreude ?
Sie findet dieses Jahr bereits zum 5. mal statt ! Im ersten und zweiten Jahr war ich bereits mit dabei, weil mir die Idee so gut gefiel. Die letzten beiden Jahre habe ich dann aus verschiedenen Gründen nicht mehr mitgemacht. Dieses Jahr reizt es mich dafür wieder um so mehr und ich brenne schon darauf das es endlich wieder richtig los geht. 🙂

Für diejenigen die noch nichts von der Aktion gehört haben: Am 23. April ist jedes Jahr der Welttag des Buches.
Und wie Ihr sogar bereits bei Wikipedia lesen könnt „veranstalten bibliophile Blogger als groß angelegtes Gemeinschaftsprojekt die Aktion „Blogger schenken Lesefreude“. Bei dieser Aktion werden auf allen teilnehmenden Blogs Bücher verlost.“ 🙂

Was das jetzt für Euch heißt ?
Am 23. April auf meinem Blog vorbei schauen und sehen was für ein tolles Buch ich für Euch zur Verlosung bereit halte und dann fleißig mitmachen.

Und falls Ihr Blogger seid, dann überlegt Euch doch mal ob es nicht schön wäre auch an dieser tollen Aktion teilzunehmen. Ein FAQ zu der Aktion findet Ihr hier bei BSL. Knapp über 50 Blogs sind es schon die dieses Jahr teilnehmen. Da geht doch noch was ?! 😉

 

Seid Ihr bei der diesjährigen Lesefreude mit dabei ????

End the stigma !

Wer mir auf Instagram folgt hat es die Tage wohl mitbekommen: Ich habe bei der Aktion #endthestigma mitgemacht.

Die Aufrufe dieses Beitrages waren höher als sonst. Aber was vor allen Dingen offensichtlich war : Die Reaktionen. Ich bekam mehrere private Nachrichten von Leuten die selber von psychischen Erkrankungen betroffen sind, aber sich auf Grund der Stigma nie trauen würden was zu sagen. Von Leuten die mir für meinen Mut dankten und vor allen Dingen auch baten noch einen Blogbeitrag über das Thema zu schreiben – und nicht „nur“ auf Instagram darauf aufmerksam zu machen.

Ehrlich ? Ich hatte nicht mit so einer (hohen) Reaktion gerechnet. Mir selber war gar nicht klar wie sehr das Thema immer noch tabuisiert wird – und das, obwohl ich selber zwei Tage überlegt habe ob ich überhaupt an der Kampagne bei Instagram teilnehmen will. Und gerade deswegen kommt hier auch noch ein Blogeintrag zu dem Thema.

 


Ich hatte es schon bei Instagram geschrieben: Wenn man mich heute kennen lernt wird man von den oben genannten Dingen nichts mehr wirklich an mir feststellen. Selbst die Selbstverletzungsnarben sind verblast und diese eine furchtbare, die mich aber auch gleichzeitig immer daran erinnern wird dass es NIE einen Grund gibt sich selber zu verletzen weil andere Dir gegenüber die Arschlöcher waren, fällt auch immer weniger auf. Vermutlich würde jemand der sie sieht nicht mal auf die Idee kommen woher sie stammt. Um so mühsamer ist es eigentlich auch immer Menschen die man näher kennenlernt an seine Vergangenheit zu lassen. Sollte es irgendwann zu Gesprächen in solche Richtungen kommen (und wie ich feststellte wird es das irgendwann meistens doch, weil es eben auch ein Abschnitt in meinem Leben war), dann werde ich immer ganz groß angeschaut und man kann es nicht glauben. Die Frau, die jetzt vor einem sitzt, die hat offensichtlich mit all dem da oben nichts mehr wirklich zu tun.

Natürlich bin ich auch weiterhin eine „Highly Sensitive Person„, aber ich habe gelernt damit umzugehen. Und natürlich wird man eine Posttraumatische Störung auch nie wirklich ganz los, aber sie verfolgt mich nicht mehr. Und wenn doch, dann so das es im Maximalfall nur mein Mann ein wenig(!) mitbekommt.

Die Selbstverletzungen kamen vom Trauma. Die Essstörung ebenfalls. Sie war auch nicht unbedingt das was man als „klassische Essstörung“ ansieht – schon alleine das hätte alle hellhörig machen können. Können. Vielleicht auch sollen. Hat es aber nicht. Leider hat es lange gedauert bis ein Therapeut mir endlich mal helfen konnte. Das der Trauma-Auslöser die ganze Zeit präsent war, hat es sicherlich auch für die Therapeuten schwer gemacht. Trotz allem bin ich der Meinung das es ein wirklich guter Therapeut hätte merken müssen. Der ein oder andere auf Grund von Geschichten die sich zutrugen sogar noch eher als der andere. Aber nunja, ich kann es heute nicht mehr ändern. Außerdem bringt es nichts in der Vergangenheit zu leben, sondern nur wenn man im „Hier und jetzt“ lebt. Auch eines dieser Dinge die ich in der DBT Therapie gelernt habe. Eine Therapie die, meiner Meinung nach, immer noch völlig unterschätzt wird und die für so viele verschiedene Formen von psychologischen Erkrankungen sicherlich ungemein nützlich wäre.
Achtsamkeit. Ein magisches Wort. Und so unheimlich wichtig.

Suizid kann verhindert werden ! Und das sage ich als Überlebende.
Eine gute Therapie kann Leben schützen und ein wunderbares „neues“ Leben ermöglichen.

 

Bitte seht und hört hin wenn Menschen in Eurer Nähe Probleme haben !
Und wenn Ihr es selber seid die Hilfe brauchen : Sucht Euch bitte Hilfe !
Mein Beispiel ist nur eines von vielen die zeigen das Euch geholfen werden kann.
Es lohnt sich ! Auch wenn es eine höllische Angst macht da durch zu gehen, es lohnt sich ! Es lohnt sich mehr als in dem Scheiß zu bleiben den man kennt. Ja, es wird hart sein und weh tun, aber nichts tut mir weh als in dem Mist drin zu bleiben und ohne Hilfe zu sein. Und vor allen Dingen ist das was man danach bekommt DEN GANZEN SCHEIß DRECKSSCHMERZ SOWAS VON WERT !!!!

Telefonseelsorge (auch Mailberatung / Chatberatung / FacetoFace Beratung)
Ziemlich Gute Gründe am Leben zu bleiben

So waren Heldenmarkt und VeggieWorld 2016 in Düsseldorf

dsc03542

Wie hier vor-berichtet war am Wochenende ein spannendes Dreierpack zu Gast in Düsseldorf : Heldenmarkt, VeggieWorld und Paracelsus Messe.

Nehmt es mir nicht krumm wenn ich Euch nichts weiter von der Paracelsus Messe erzähle. Wir sind zwar kurz drüber, aber ich kann mit einer Esoterikmesse wirklich nichts anfangen. Mag auch sein dass das jetzt böse ausgedrückt war, aber so kam das Ganze für mich rüber. Für Außenstehende mag das sogar vielleicht wieder einmal ein komisches Licht auf das Thema „Vegan“ werfen wenn er mitbekommt das gleichzeitig eine Messe stattfindet auf der es, u.a., um Heilsteine, Erdstrahlung und geistiger Heilung geht….

Also lieber schnell zum Thema „Heldenmarkt und VeggieWorld“.
Für mich war es ja nun bereits der 3. Heldenmarkt und ich berichte auch immer wieder gerne über die Messe. Viele der Aussteller waren nicht neu für mich, aber man entdeckt doch auch immer wieder andere. Für Düsseldorf war die Markt komplett neu, also gab es für viele da alles neu zu entdecken. 😉 Und ich konnte mich auch endlich mal durch die neuen „Koawach„-Sorten testen.

dsc03537

 

Die VeggieWorld habe ich zum ersten mal besucht. Für Düsseldorf war es aber bereits die 5. Messe. Die Ausstellerliste war lang und es gab einiges zu entdecken – auch viel Neues. Nicht nur bei generell neuen Händlern, sondern auch bei vielen Altbekannten, wie z.B. Wheaty.
Wie auf dem Heldenmarkt auch gab es spannende Vorträge und Kochshows.

dsc03534

 

Man konnte wirklich nette Gespräche mit den Ausstellern führen und so viel über ihre Produkte und „dem dahinter“ erfahren,  so das ich eigentlich noch ein paar Stunden mehr gebraucht hätte – dabei waren wir schon mehrere Stunden auf der Messe.
Bei „Maniki„war ich z.B. so entzückt vom Angebot und vom Gespräch das ich glatt vergessen habe den Stand zu fotografieren. *lach*
Von einem anderen Stand war ich hellauf begeistert, weil es komplett allergen-freie Schokolade gab. Für mich als Nussallergiker UND Veganer ein absolutes Paradies !

dsc03536

Es gab also wirklich viel zu entdecken, zu probieren, zu quatschen, zum kennenlernen, zum zuhören, ….

So sollten Messen sein ! 🙂

Wenn Ihr nun selber Lust bekommen habt den Heldenmarkt und / oder die VeggieWorld zu besuchen: Der nächste Heldenmarkt ist am 05. und 06. November in Stuttgart. Alle weiteren Termine findet Ihr hier.
Die nächste VeggieWorld ist am 26. und 27. November in Berlin – passenderweise auch direkt wieder zusammen mit dem Heldenmarkt. Alle weiteren Termine findet Ihr hier.

Heldenmarkt, VeggieWorld und Paracelsus Messe in Düsseldorf

Ich habe Euch ja schon ein paar mal über den Heldenmarkt berichtet. Zuletzt war er in NRW, um genauer zu sein in Bochum, im März.
Am Wochenende gibt es die Messe direkt im Dreierpack : Zusammen mit der VeggieWorld und der Paracelsus Messe geht es vom 28. bis 30. Oktober in den Alten Schmiedehallen auf dem Areal Böhler in Düsseldorf rund.

Die VeggieWorld findet bereits zum 5. mal in Düsseldorf statt. Leider habe ich es letztes Jahr nicht hin geschafft und habe mich hinterher um so mehr geärgert. Um so schöner das dieses mal auch eine meiner Lieblingsmessen, der Heldenmarkt, dabei ist. 🙂
Insgesamt wird es dadurch auch gleich ganze 250 Aussteller geben. Dabei erwartet der Heldenmarkt rund 85 Aussteller und die Veggie World wird mit über 110 Ausstellern die bis dato größte VeggieWorld in Düsseldorf.
Es wird um Ernährung gehen, um Kleidung, Accessoires und Kosmetik.
Dazu gibt es Vorträge, Kochshows, Mitmach-Aktionen und der Heldenmarkt hat auch wieder seine Tombola dabei (jede Eintrittskarte ist ein Los).

Das Programm ist wirklich mehr als ansprechend und es sind wirklich interessante Leute da (Stina Spiegelberg, Timo Hildebrand, Patrik Baboumian, etc.).

 

Wheaty
Auch viele Firmen werden natürlich dabei sein.
Schaut mal in die Ausstellerlisten (hier vom Heldenmarkt / hier von der VeggieWorld und hier von der Paracelsus Messe), denn ich kann Euch gar nicht aufzählen wer alles so dabei sein wird. Dabei könnt Ihr dann auf den Seiten ja auch gleich mal einen Blick auf das spannende Rahmenprogramm werfen. 😉

 

Und wie immer zum Abschluss noch mal für Euch alles Wichtige auf einen Blick :
WANN :
Fr, 28. Okt 2016, 10 Uhr – 18 Uhr
Sa, 29. Okt 2016, 10 Uhr – 18 Uhr
So, 30. Okt 2016, 10 Uhr – 18 Uhr

WO :
Alte Schmiedehallen / Areal Böhler
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf

EINTRITT :
Für alle drei Messen ein Eintritt von 1o€ / Ermässigt 8€

 

Ich freue mich schon sehr auf die tolle Dreier-Kombi.
Wird jemand von Euch die Messen besuchen ?

Eine tolle vegane Alternative zur Bepanthen

Bepanthen. Wer kennt sie nicht und braucht sie nicht regelmäßig ? Spätestens dann wenn der erste Herbstschnupfen da ist und die Nase vom vielen putzen nur noch wund ist.
Bepanthen ist sowas wie das Synonym für Wund – und Heilsalbe wie es Tempo für Taschentücher oder Labello für Lippenpflegestift ist.

Bepanthen enthält Wollwachs. Deswegen suchte ich nach einer Alternative. Was sich erst als etwas schwierig heraus stellte, wurde dann doch ganz einfach – und ich bin im nachhinein sehr begeistert das ich umgestiegen bin.

 

20161020_122125DM führt unter der Eigenmarke „Babylove“ eine tolle Wundschutzcreme.

Wer dabei zu erst an einen wunden Kinderpopo denkt…ja, mir ging es auch erst so. 😉 Aber dann dachte ich mir „Was soll meiner Nase schaden, wenn es einen weichen Babypopo machen kann ?!“ 😉 und probierte es aus. Zumal der Preis mit 2,25€ für 100ml sich doch wirklich sehen lassen kann. Dafür bekommt man aber keine Bepanthen. 😉

Nun habe ich die Creme schon einige Monate in Verwendung und bin wirklich begeistert. Da sie kein Wollwachs als Inhaltsstoff hat ist sie nicht so extrem – fettig wie andere Cremes mit Wollwachs. Das gefällt mir gut, denn so wird man sie auch mal wieder eher los, wenn man das möchte. Bei Bepanthen muss man ja mitunter etwas kämpfen wenn man sie versucht abzuwaschen.
Der Geruch ist recht dezent – trotz Nachtkerzenöl.
Ich habe eine eher empfindliche Haut was Kosmetika und Co betrifft. Mit der Ultra Sensitive Panthenol Wundschutzcreme kein Problem. Sie ist getestet und empfohlen vom Deutschen Allergie – und Asthmabund – deswegen auch das grüne Label oben rechts auf der Tube.
Was mich bei der Creme der anderen Marke auch immer so gestört hat : Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber irgendwann war meine Tube immer so weit das sie an „Quetschstellen“ kleine Löcher bekam aus der dann Creme an Stellen rauskam wo ich keine raus haben wollte. (Schafft das noch wer oder bin ich damit etwa alleine ???) Das kann mir bei der Babylove auch nicht mehr passieren. Sie ist sowieso wesentlich einfacher aus der Tube zu bekommen und somit auch noch deutlich praktischer.

Wie bereits weiter oben erwähnt : Inzwischen benutze ich die Creme schon einige Monate – und bin schwer begeistert. Wir haben jetzt einiges gemeinsam durch. 😉 Angefangen von Schürfwunden bis hin zur Herbsterkältung. Gerade bei letzterer wollte ich gar nicht glauben was sie schafft, denn so schnell hatte ich bis jetzt mit keiner anderen Creme meine Nase wieder heile !

Und was mir natürlich am allerallerbesten gefällt : Sie ist, wie ich es wollte, vegan. 😉

Nein, ich bekomme kein Geld oder sonstiges von DM für diesen begeisterten Post 😉 – er ist einzig und allein auf meinem Mist gewachsen weil ich wirklich froh bin die Creme gefunden zu haben. Ich war wirklich skeptisch und habe nicht viel erwartet, weil ich von Bepanthen immer recht überzeugt war, aber ich wollte etwas ohne Wollwachs probieren und kann es immer noch nicht fassen dass es zu so einem guten Preis ein so tolles veganes Produkt gibt. Probiert es ! 🙂

Die DM Lieblinge sind wieder da – und alles ist anders

Lieblinge
Als die DM Lieblinge letztes Jahr in eine „kreative Pause“ gingen waren alle traurig und hofften das es bald eine Neuauflage der beliebten Boxen gibt. Nun, nach etwas mehr als einem Jahr, ist es soweit.
Doch bevor jetzt alle direkt „Juhu“ schreien : „Verbesserungen“ heißen im Volksmund auch mal gerne „Verschlimmbesserungen“. Und leider trifft das auch bei den neuen DM Lieblingen zu. 🙁
Aber macht Euch selbst ein Bild….

Die DM Lieblinge kommen jetzt als „Themenboxen“. Die erste Box, die gestern auch direkt ausverkauft war, steht unter dem Thema „Pink“.
Der Preis dieser Box : 19.95€. Allerdings sollen Produkte im Wert von ca. 70€ enthalten sein.
Jedoch bleibt es nicht wirklich bei den 19,95€, denn die Box ist nur über den DM-Onlineshop zu bekommen, wird auch nicht mehr kostenlos in einen Laden Eurer Wahl geliefert, und…jetzt kommt es…kann nur bei einem Mindestbestellwert von 25€ UND Versandkosten von 4,95€ bestellt werden. Mit anderen Worten : Wenn Ihr nur die Box haben wollt geht das nicht ! Ihr müsst noch weitere Produkte mit bestellen und dann definitiv auch noch 4,95€ Porto zahlen = 29,95€ für eine Überraschungsbox und ein paar Produkte die Ihr Euch auswählen müsst. Ahja.
Aber es ist auch noch nicht klar ob der Boxenpreis bei 19,95€ bleibt. Er kann variieren.
Es sind auch übrigens nicht mehr nur Produktneuheiten drin.
Es kann weiterhin aber nur eine Box pro Kunde bestellt werden.
Wann genau die Boxen geliefert werden – auch wenn sie eben bestellbar sind – ist nicht klar.
Die Boxen sind weiterhin limitiert. Bei der #Pinkedition waren es jetzt 1.500.
Wie man über die DM Lieblinge informiert wird ? Über den DM Newsletter. Aber Achtung : Es werden nicht alle Newsletter Empfänger informiert sondern immer nur die von denen DM davon ausgeht das die nächste Box interessant für sie sein könnte.

 

Also für mich ist damit das Konzept DM Lieblinge völlig unattraktiv geworden. Ich zahle für keine Überraschungsbox 25€ und mehr.
Und auch sonst gefällt mir so einiges nicht an der neuen Vorgehensweise.

Was meint Ihr ? Ist die Box damit noch für Euch interessant oder eher nicht ?
Glaubt Ihr das auch die nächsten Boxen alle wieder schnell ausverkauft sein werden oder meint Ihr dass war jetzt nur ein erster Anfall von „Neu, muss ich ausprobieren“ und bei den nächsten malen herrscht dann nicht mehr ein so großes Interesse ?

So war der Heldenmarkt 2016 in Bochum

Heldenmarkt2
Wie ich Euch berichtet habe war am Wochenende wieder der Heldenmarkt in der Bochumer Jahrhunderthalle.
Ich fand es wieder sehr spannend und es waren nicht nur „altbekannte“ Aussteller da, sondern es gab auch wieder einiges neues zu entdecken. Gerade diese Mischung empfinde ich als sehr gut gelungen und so wurde mein Aufenthalt dort auch länger als gedacht. 🙂
Hinzu kam auch noch die neue bio – vegane Sonderfläche „ExtraVurst„.

ExtraVurst
Leider mussten am Sonntag ein paar wenige Vorträge und Ausstellungen aus Krankheitsgründen ausfallen, aber es gab trotzdem so viel zu entdecken dass das zwar schade war, aber nicht weiter schlimm. Und krank können wir ja alle mal werden, nicht wahr ?! Außerdem gab es ja auch noch andere Vorträge und sowieso jede Menge interessante Gespräche an den verschiedenen Ständen.
Das ein oder andere leckere Teil durfte auch wieder mit – oder wurde direkt vor Ort verputzt. 🙂

Das Motto des Heldenmarktes „Egal war gestern !“ war also gelungen und auch das Versprechen das man die Möglichkeit bekommen würde sich zu informieren, zu probieren und einzukaufen war auch völlig erfüllt. 🙂

 

HeldenmarktTombola
Mit seiner Eintrittskarte hatte man auch wieder die Chance auf schöne Preise bei Tombola – Verlosungen.

 

Wheaty
Wie hier bei Wheaty konnte man nicht nur einkaufen, sondern auch einiges probieren und sich über ihr Sortiment informieren. Und ich sage Euch : Da kommt demnächst wieder was ! 🙂 Leider hatte ich allerdings nicht mehr die Chance die verführerisch klingende neue Veganwurst zu probieren, weil schon alles weg war. 🙁

 

INow
Dafür konnte ich noch die neue INow Pink Rhabarber probieren. Richtig lecker und genau das richtige für den (hoffentlich) kommenden Sommer.

 

Fussabdruck
Nein, ich habe mich nicht nur durchprobiert. 😉 Was ich letztes Jahr eigentlich schon gemacht haben wollte, aber dann nicht dazu gekommen bin weil es immer zu voll war (nicht das es dieses mal nicht auch voll war, aber dieses mal wollte ich es unbedingt machen) : Meinen ökologischen Fußabdruck berechnen. Und ich sage Euch : Es ist erschreckend ! Das was Ihr hier auf dem Foto seht ist der Abdruck beim Thema „Ernährung“. Dieser macht etwa 35% aus. Der Rest setzt sich aus Wohnen (25%), Mobilität (22%) und Konsum(18%) zusammen. Und trotz veganer Ernährung, die ja bekanntlich sehr viel ausmacht, ist mein ökologischer Fußabdruck im Bereich Ernährung immer noch nicht nachhaltig. Wenn das nicht zu denken geben sollte….

 

DiamondArmy
Besonders auf der Messe aufgefallen ist mir übrigens auch ein interessantes, recht neues Label namens „Diamond Army„. Die Sachen haben mir wirklich gut gefallen und ich bin gespannt wie es mit dem Label weiter geht.

Wenn ich Euch jetzt den Heldenmarkt schmackhaft machen konnte : Der nächste findet am 9. und 10. April in Leipzig statt.
Mehr Infos dazu (und natürlich auch weitere Termine in verschiedenen Städten) erhaltet Ihr natürlich immer auf der Heldenmarkt – Seite.

Heldenmarkt Ruhr 2016

Es ist wieder soweit : Am kommenden Wochenende findet der Heldenmarkt in Bochum bereits zum 4. mal statt. In diesem Jahr unter dem Motto „Egal war gestern !“.

 

151203_HM_BO_Bannerset_300x250Bildrecht : Heldenmarkt

 

Ich habe Euch ja schon letztes Jahr vom Heldenmarkt berichtet und ich bin wirklich gespannt wie es dieses Jahr wird, denn es gibt nun auch eine zusätzliche bio – vegane Sonderfläche unter dem Namen „ExtraVurst“.
ExtraVurst“ soll zukünftig sogar ein eigenes Messeformat werden. Das ich mich darauf besonders freue könnt Ihr Euch ja sicherlich vorstellen. 😉

Neben den Verkaufsständen erwartet Euch auch dieses Jahr wieder ein spannendes Rahmenprogramm mit Kochshows, Vorträgen und Mitmach – Aktionen. Und besonders Vegan – Interessierte können sich auf einen VEBU – Vortrag zum Thema „Berufsaussichten im Veggie – Sektor“ und auf Kochshows mit Ines Machemer und Michaela Marmulla freuen. Sie zeigen kreative bio-vegan-vegetarische Küche, bzw. wie man lecker vegan brunchen und schlemmen kann.
Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt was ich dieses Jahr an neuen Produkten und Ideen für mich entdecken werde. Letztes Jahr war das ja eine ganze Menge. 🙂

 

Hier noch mal alle wichtigen Fakten für dieses Wochenende :

Wann ?
Samstag, 19. März 2016
10 bis 19 Uhr
und
Sonntag, 20. März 2016
10 – 18 Uhr

Wo ?
Jahrhunderthalle Bochum
An der Jahrhunderthalle 1
44793 Bochum

Tickets ?
Ab 6€ an der Tageskasse
Ab 5€ im Online – Vorverkauf

Noch mehr Infos ?
http://www.heldenmarkt.de/heldenmarkt-ruhr/

Seid Ihr schon mal auf einer Heldenmarkt – Veranstaltung gewesen ? Werdet Ihr Euch das Ganze auch mal ansehen ?

Die Glamour Shopping Week April 2016

SWApril16Es ist wieder soweit : Die Glamour mit der Shopping Card ist wieder im Handel !

Dieses Frühjahr wird die Shopping Week vom 02. bis 09. April sein.
Und es gibt eine Erweiterung : Die Glamour App kann Eure Shopping – Card ersetzen, wenn Ihr das möchtet. Dazu ladet Ihr Euch einfach die Glamour App im App-Store oder bei Google Play herunter (Windows Phone User wie ich sind also mal wieder die g**rscht*n) und gebt dort Euren persönlichen Aktivierungscode von der Glamour Shopping Card aus Eurem Heft (der Code befindet sich auf der Rückseite der Karte) ein. Außerdem gibt es mit der App 20% Rabatt bei Mango. Dieses Angebot ist z.B. mit der Karte alleine nicht nutzbar.

143 Shopping – Partner sind dieses mal dabei. Viele alte Bekannte, aber auch wieder ein paar neue Gesichter. Alle Partner findet Ihr hier aufgelistet.
Roeckl ist dieses Frühjahr z.B. wieder dabei. Oder neu : Thomas Sabo und Liebeskind.
Starbucks spendiert dieses mal einen Tall Macchiato zum halben Preis.
Dean & David sind dieses Frühjahr auch mit dabei, aber leider gibt es nichts auf ihr leckeres Essen, sondern 20% Rabatt auf ihre „5 Tages Cleanse – Saftkur“. Schade. 🙁
Besonders freue ich mich persönlich aber eh über den neuen Partner OnePiece. 🙂 20% Rabatt erwartet Euch im Berliner Store oder online. Und glaubt mir : Wenn Ihr einmal in einem OnePiece gesteckt habt, wollt Ihr ihn nie wieder ausziehen ! *lach*
Was sicherlich viele begeistern wird : Hollister ist als Partner bei der Shopping Week dabei. Genau so wie H&M, Gina Tricot und Pimkie. Auch ein wirkliches Highlight : Urban Decay mit 20% Rabatt !
Weitere Highlights : Kiko und Asos.

Das alles ist bei 143 Shopping Partnern natürlich nur ein kleiner Ausschnitt.
Ehrlich gesagt bin ich dieses mal wirklich positiv überrascht und bin gespannt ob ich wie und wo zuschlagen werde.  Reizen tut mich ja schon einiges. 😉
Letztes mal hat mich nicht wirklich was gereizt und dann wurde doch ein wenig geshoppt. *lach* Lassen wir uns mal überraschen wie es dieses mal wird.

Gibt es etwas wo Ihr definitiv zuschlagen werdet ?
Freut Ihr Euch auf diese Shopping Week und findet sie auch so gelungen wie ich ?